1998 bis 2000 der Vereins-Chronik

 
 
Januar 1998
Neuer 1. Vorsitzender wird Roland Gerstmayr. Otto Hönnl bekleidet das Amt des Fußballobmanns.
Jörn Riedenklau wird ebenfalls in den Vorstand gewählt. Der Vorstand geht mit einem neuen Konzept
in die Serie. Ohne den Druck des unbedingten
Aufsteigen-Müssens als Saisonziel, läßt sich der Vorstand dem Trainer und der Mannschaft Zeit für ein
kontinuierliches und ruhiges arbeiten.
 
August 1998 
Höhepunkt der Sportwerbewoche war das Freundschaftsspiel der neuformierten Mannschaft des
FC Teutonia Altstadt gegen die polnischen Gäste MKS "Karolina" Jaworzyna Slaska aus Schlesien.
 
Dezember 1998
Auf der Jahreshauptversammlung wird der alte Vorstand bestätigt. Das Altstadt Urgestein Otto Hönnl ,
der aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten möchte, übergibt das Amt des Fußballobmanns an T
homas Freist.
 
Saison 98/99
  Teutonia Altstadt II ist neuer B-Kreisligist
 
 
 
Die 1. Mannschaft vor dem letzten Meisterschaftsspiel gegen BSV West.
 
o.v.l.: Trainer Arno Hornberg, Sebastian Jungemeier, Badi Kaso,
Stanislaw Wolowski, Matthias Schwengelbeck, Nuh Saka, Raphael Krause, "Manager" Roland Deppe. 
v.l.: Stephan Zengerling, Konrad Schulz, Marinos Neztedidis, Matthias Ris, Markus Schöttler, Selcuk Bikaci,
Christian Coppolo.
 
2000
Pünktlich zur Jubiläumsveranstaltung des "Etwas anderen Vereins" (der FC Teutonia Altstadt feiert dieser
Tage sein 20 jähriges Bestehen) startet die Altstadt-Crew mit neuem Antriebssystem ins Jahr 2000.
Nach dem Erreichen des 3. Tabellenplatzes will man jetzt den absoluten Erfolg. 
 
 
 
Teutonia Altstadt  Der Vorstand 
 
 
  Alte Herren